ARTkustik - Kunst trifft Musik 2017

Der Event geht in die fünfte Runde

Auch in diesem Jahr heißt es wieder: Kunst trifft Musik.
Zum fünften Mal findet auf dem Kunsthof Westerholt wieder der Kultur-Event ARTkustik - Kunst trifft Musik statt.
Schaffende Künstler, Musiker und Anbieter kulinarischer Köstlichkeiten sorgen wieder für ein kurzweiliges und unterhaltsames Event.
Besuchern der letzen Jahre muss man diese Veranstaltung nicht mehr erklären. Sie ist längst zu einem kleinen Geheimtip gereift und zieht in jedem Jahr fast 1000 Besucher an diesen malerischen Ort. Neuen Besuchern darf man allerdings viel Spaß beim Entdecken und Genießen wünschen.

Carsten Nachlik / Nachlik Event - innovative Ideen - stellvertretend für den Föderverein Kunsthof Westerholt e.V. - der den Event 2013 zum ersten Mal ins Leben gerufen hat, hat auch dieses mal für ein hochwertiges Bühnenprogramm gesorgt.
Ob lokale Akteure wie Alexander Freier (Solo), die Wiederholungstäter vom Poetry Pub oder den Recklinghäuser Kaiser Franz nebst seiner Hofkapelle ... die Stilrichtrungen sind vielfältig. Sem Seiffert aus Köln wird ebenfalls auf der großen Bühne zu hören sein und in diesem Fall nicht als Solo-Akt, sondern im Trio. Ihr dürft gespannt sein.
Besonders jedoch freut sich Carsten und Team, Astrid North für diesen Event gewonnen zu haben. Vielen ist Astrid noch als Stimme der Cultured Pearls bekannt, mit denen sie 12 Jahre auf großen und kleinen Bühnen unterwegs war. Ihre Stimme ist etwas ganz Eigenes und so wird sie als Trio die letzten Stunden des Events zu etwas ganz Besonderen machen.

Fürs leibliche Wohl sorgen auch dieses Jahr wieder: Possemeyer Getränkehandel, Curry-Flitzer "Original Berliner Currywurst", Bar In Motion, Porky Grill, Förderverein Kunsthof Westerholt e.V.
Für das Klangerlebnis auf dem Hof und auf der Bühne sorgt auch in diesem Jahr der Eventpartner Schallmeister.

Die äußeren Umstände, die Ausrichtung des Fördervereinenes und die Verwaltungkosten dieser Veranstatung lassen es in diesem Jahr leider nicht zu komplett auf einen Kostenbeitrag zu verzichten. So bittet der Förderverein Kunsthof e.V. beim Eintritt aufs Gelände um einen Zuschuss zum Event von 2€.
Bitte sehen sie diese Kosten, genau wie der Veranstalter auch - als Beitrag für einen guten Zweck.

Den Förderzweck und auch die Ausrichtung des Vereines findet Ihr auf der Seite www.kunsthof.de.

Downloads

Bildergalerie